Schlagwort: Sandro Schwarz

Schonungslose Kritik

Kein Teamgeist, kein Akteur, der das Spiel gestaltet, hinten löchrig, vorne ohne Plan und die meisten der Neuzugänge fallen nicht besonders auf. Aua. Eine vernichtende Kritik des ehemaligen 05-Spielers Fabrizio Hayer. Wo er das gesagt hat? Geschrieben in der Zeitung mit den großen Buchstaben wurde es. In Hayers Namen. Dort hat der Ex-Nullfünfer eine Kolumne,

So reagiert Schwarz auf die Niederlagen

Noch direkt nach dem mit 1:6 verlorenen Spiel bei Bayern München rief der Mainzer Trainer Sandro Schwarz sein Team zusammen, um dieses Match gemeinsam zu analysieren und vor allem diejenigen Akteure zu erreichen, die anschließend auf Länderspielreise gingen. Und der Trainer lässt seit dem Bayernspiel bestimmte Formen intensiver üben, so die Überwindung von Widerständen. Allerdings

Diese Niederlage tut weh

Es liegt vor allem an der Art und Weise, wie wir uns in den letzten 20 bis 25 Minuten ergeben haben gegen die Bayern, ja, nahezu widerstandslos. Warum schafft es die Mannschaft fast eine halbe Stunde lang, dem übermächtigen Gegner nicht nur zu trotzen, sondern sogar in Führung zu gehen, am Ende aber derart auseinanderzubrechen?

Mainzer Mannschaft bricht gegen Bayern dann doch auseinander

Das Spiel bei den Bayern begann mit einer Überraschung: Die Gäste gingen schon nach etwa sechs Minuten in Führung. Boëtius hatte die Flanke von Gabriël mit dem Kopf gleich zum ersten Treffer des Spiels verwertet. Auch sonst durften wir uns erst einmal positiv über unsere Mainzer wundern. Sie verschoben hervorragend zum Ball hin, machten so

An der Kaltschnäuzigkeit arbeiten

„Wir werden uns am Samstag über unsere Leistung definieren. Es geht nicht darum, beim Anpfiff an das Ergebnis zu denken, sondern an unsere Aufgabe und darum, alles aus uns rauszuholen“, sagte 05-Trainer Sandro Schwarz mit Blick auf das Spiel am Samstag (15.30 Uhr) beim mehrfachen Deutschen Meister Bayern München. “ Nur hinten drinstehen oder nur

Die Serie gegen Mönchengladbach beenden

Den Geist der letzten Spiele der Vorsaison auf den Platz bringen mithilfe der typischen 05-Heimkulisse – das wünscht sich 05-Trainer Sandro Schwarz für die Begegnung zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach. Gegen das Team also, das nun von seinem besten Freund, vom Ex-Nullfünfer Marco Rose, gecoacht wird, gegen den Klub also, gegen den die Mainzer in

Schwarz sieht nicht schwarz

„Wir dürfen uns nach zwei Spielen nicht Dinge einreden, die nicht da sind“, beschwört 05-Trainer Sandro Schwarz vor dem ersten Heimspiel der neuen Saison die Situation nach den verlorenen Begegnungen in Kaiserslautern und Freiburg. In der Dienstagsrunde mit Medienvertretern hob der Trainer vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach noch einmal heraus, dass die Mannschaft eine

Aggressiv gegen Freiburg

Mit dem Negativerlebnis aus dem Pokalspiel in Kaiserslautern will 05-Trainer Sandro Schwarz nicht in diese neue Bundesligasaison gehen – er wird indes keine andere Wahl haben. Die Fans werden die Luft anhalten, weil niemand so genau weiß, wo diese Mannschaft, dieses neue Team, derzeit genau steht. Schwarz spricht von einer „Chance“ in Freiburg. Und er
Zur Werkzeugleiste springen