Schlagwort: Rouven Schröder

Mainz will in Köln „back to the roots“

Der Rest vom Schützenfest – so kommt mir die nun fortgesetzte Saison 2019/2020 vor, die für unseren FSV Mainz 05 am Sonntag beim 1. FC Köln beginnt (15.30 Uhr). Sind alle Tickets gespendet, zu Helden-Tickets gemacht, rücktransferiert? Okay, ein bisschen Bauchgrummeln hatte ich, den Rest der Saison zu verschenken, wenn ich höre, dass…. genug, ich

Für die fußballlose Zeit der Mainzer

Gähn. Wer jetzt zu Hause sitzen muss, schaut ziemlich oft ins Internet. Aber da gibt es wenig Neues außer dieser noch nicht beendeten Fußball-Bundesligasaison. Einige Gerüchte, (Karius nach Berlin?), einige Gedankenspiele: Die Saison endet nicht mit dem Juni, also wann enden die Arbeitsverträge der Profis wirklich? Und wie war das damals mit Stephan Kuhnert, als

Rouven Schröder im Podcast

Hinterhofsänger-Talk nennt sich das Ganze, das ich recht gelungen finde. Gleich mal bookmarken. Wer auf „Mehr lesen“ klickt, kann sich das ganze Interview mal in Ruhe anhören. So etwa eine Halbzeit lang. Schön, dass der 05-Sportvorstand dafür Zeit hat.

Doch noch Verstärkung für die Abwehr – Bruma kommt

Drei Tage vor Ablauf der Transferfrist hat Mainz 05 doch noch mal zugeschlagen und eine Verstärkung für die Defensive verpflichtet – da hapert es ja gewaltig, zudem sind Bell und Fernandes verletzt. Sportvorstand Rouven Schröder hatte eine Verpflichtung zuletzt eher ausgeschlossen. Angesichts der ersten beiden Rückrundenspiele mit eklatanten Abwehrschwächen sah er wohl (zum Glück) doch

Schröder: Zentner muss uns nicht Leid tun

Rouven Schröder, Sportvorstand bei Mainz 05, weiß um die schwierige Lage seiner Profis. Er und Trainer Achim Beierlorzer haben der Mannschaft einen Tag nach der 1:3-Niederlage in Mönchengladbach die Fehler aufgezeigt. „Mainz 05 verliert, weil die Abwehr pennt“, hieß es nun auch mal beim SWR. Und: Mit dieser Spielweise könnte es schnell düster werden. „Wir

Freiburg als absolute Herausforderung

Mit einer nachlässigen Spieleröffnung, die letztlich zur Niederlage führte, endete das letzte Spiel der Hinrunde gegen Leverkusen. Einmal die Konzentration verloren und die Vorgabe missachtet. Das sind dann Momente, die entscheidend sind, Momente, die wichtige Punkte kosten. „Da ist uns das Veredeln unserer Chancen nicht gelungen“, bedauert das 05-Cheftrainer Achim Beierlorzer noch heute.

Dieser unglaubliche Wandel der Mannschaft…

Diese Gefühls-Achterbahn, die uns da gestern beim Spiel unserer Mainzer in Hoffenheim durchgeschüttelt hat, ist zwar anstrengend, aber wunderschön. Und unerklärlich für mich. Was war da passiert mit unseren Mainzern? Erst eine wacklige Viertelstunde nach dem letzten verheerenden Muster, dann kollektives, leidenschaftliches Verteidigen und willensstarkes Durchsetzungsvermögen. Auch von Spielern, von denen wir das zuletzt nicht

Warum sich Rouven Schröder für Achim Beierlorzer entschied

Im Fußball heißt es immer: Kreuzvergleiche verbieten sich. Wenn also Mainz 05 Düsseldorf besiegt und Düsseldorf die Bayern, dann können wir nicht schlussfolgern, dass auch die 05er den FCB weghauen. Ob das mit den Trainern ähnlich ist? Achim Beierlorzer, sozusagen gestern beim 1. FC Köln wegen Erfolglosigkeit entlassen, heuert heute beim 1. FSV Mainz 05
Zur Werkzeugleiste springen