Schlagwort: Rouven Schröder

Schröder wirft hin, Heidel zögert – 05 ohne Plan B

Zerfahrene Situation beim Fußball-Bundesligisten Mainz 05: Sportvorstand Rouven Schröder wirft hin, Christian Heidel kommt erst einmal nicht, und Jan-Moritz Lichte bleibt Cheftrainer. 05-Aufsichtsrats-Vorsitzender Detlev Höhne und Vorstandschef Stefan Hofmann bemühten sich bei einer Pressekonferenz am Abend, den Ball flach zu halten. „Es herrscht keinerlei Chaos“, meinte Höhne beschwichtigend. Christian Heidel, der Ex-Manager des Vereins, wolle

Warum bis nach dem Pokalspiel mit Entscheidungen warten?

13 Spiele sind gespielt, sechs Punkte eingefahren – vorletzter Tabellenplatz. Was kann und muss getan werden, wie kriegen wir die Mannschaft, ja den ganzen Verein, wieder in die Spur? Angesichts der sportlichen Situation droht dem Club Schlimmeres, darauf hat die Wortpiratin zu Recht hingewiesen: Nicht wenige Vereine werden in solchen Situationen von Leuten mit eigener

Lichte: „Ich werde es so machen, wie ich bin“

Wie will der neue Cheftrainer die Probleme bei Mainz 05 lösen? „Mit Arbeit“, schickte Jan-Moritz Lichte die Antwort gleich zu Beginn seiner Vorstellung bei einer Pressekonferenz voraus. Das hat mir schon mal imponiert. Und auch die Aussage, dass die Mannschaft ihre Gründe für den Streik hatte. Aber damit will sich Lichte nicht weiter aufhalten. Er

Bye, bye Beierlorzer

Nun ist es passiert: Mainz 05 hat sich von Trainer Achim Beierlorzer getrennt, nicht mal ein Jahr konnte der Coach als Nachfolger von Sandro Schwarz übernehmen. Nach meinem Eindruck hat er in dieser Zeit deutlich weniger bewirkt als sein Vorgänger. Vorerst übernimmt der Co, Jan-Moritz Lichte. Er erhält die Chance, auch Cheftrainer zu werden. Damit

Mainz 05: Was ist wirklich passiert?

Hut ab vor dem Team, schrieb mir der Fan eines anderen Bundesligaklubs und meinte damit unsere Mainzer. Dass sie für einen ihrer Mitspieler, Adam Szalai (Foto: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images), streikten, sich also für diesen einsetzten. Ja, das ist eine starke Leistung. Weniger stark erscheint mir, wie man offiziell damit umgeht. 05-Sportvorstand Rouven Schröder und Trainer

Ein neuer Scout und eine Entschuldigung

Nein, mit dem Wunsch nach einem Vereinswechsel hatte das Fehlverhalten von Jean-Philippe Mateta nichts zu tun – so klingt jedenfalls die Darstellung von Verein und Spieler. Und das klingt auch plausibel. Mateta hat zurzeit keinen Führerschein, da er sich unerlaubt von einem Unfallort entfernt hatte (Bagatellschaden). Und dennoch natürlich nicht in Ordnung. Da er nun

Gute Nachrichten aus 05-Land

Die Verträge mit Daniel Brosinski (32) und Stefan Bell (29) verlängert – wenn das keine guten Nachrichten von Mainz 05 sind. Beide Spieler erhalten zwar deutlich geringere Bezüge – hat vor allem mit Corona zu tun –, bleiben als Identifikationsfiguren dem Club aber erst einmal erhalten. Stefan Bells Vertrag wurde um nur ein Jahr verlängert

Rouven Schröder will Mainz 05 umstrukturieren

Mainz 05 will aus der vergangenen Saison lernen, die richtigen Schlüsse ziehen, um verändert und gestärkt in die neue Saison zu gehen. Den Klassenerhalt knapp geschafft. Hohe Niederlagen gab es, bisweilen auch hohe Siege, sehr knappe Niederlagen und jede Menge unnötige, leichtfertige Gegentore, keine Konstanz. Der Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder will wie sein Trainer Achim…
Zur Werkzeugleiste springen