Schlagwort: Niakhaté

Robert-Nesta Glatzel, der neue Torjäger?

Gegen Leverkusen war er vielleicht zehn Minuten auf dem Spielfeld, da kam die Spitzenflanke von Niakhaté gezielt auf ihn, der weit nach vorne gesprintet war, um den Ball direkt mit der Sohle seines linken (nicht rechten) Fußes rechts am verdutzten Torjäger vorbei in den Kasten zu lenken. So richtig im Stile eines Torjägers. Sollte Robert

Kein Geld für Maxim

Schwierige Zeiten für Verhandlungen auf dem Transfermarkt für Profi-Fußballer. So zitiert der Kicker 05-Sportvorstand Rouven Schröder, der beschreibt, warum er für den einst für 2,7 Millionen Euro verpflichteten Alexandru Maxim keine Ablösesumme mehr bekam und den rumänischen Spieler ziehen ließ. Keine Frage – Corona ist dran schuld. Und das erschwert auch die Verhandlungen rund um

Unsere Mainzer müssen die Situation ernster nehmen

Vielleicht bin ich ja heute ein wenig auf Krawall gestrickt. Jedenfalls rege ich mich den ganzen Tag schon über dies und jenes auf – was seine Ursache in dem schlechten Spiel unserer Mainzer gegen Leipzig haben könnte. Über die ich mich natürlich auch aufrege. Immer noch. Mit 60 Gegentreffern haben wir laut Kicker jetzt schon

Handspiel: Jetzt lasst es mal gut sein

Ja, der DFB. Hat mit seiner Schiedsrichter-Elite-Kommission am Sonntag gleich ausgedeutet, dass der Armkontakt des 05-Abwehrspielers Moussa Niakhaté mit dem Ball im Freitagsspiel gegen Kölle strafbar war. Hm. Hat der Verteidiger also absichtlich Hand gespielt? Hat er damit ein Tor verhindert? Reinhard Rehberg bringt die gesamte leidige Diskussion auf den richtigen Punkt, finde ich: 50:50-Situationen
Zur Werkzeugleiste springen