Schlagwort: Mateta

Kein Mateta-Ersatz – „wollen ganzen Kader optimieren“

Nach dem Tiefschlag aus dem Heimspiel gegen Wolfsburg nun der nächste Hammer? An diesem Samstag (15.30 Uhr) kommt der Top-Club RB Leipzig nach Mainz. „Da kommt einiges an Offensivqualität auf uns zu“, sagte Trainer Bo Svensson. „Es wird Phasen geben, in denen wir tief verteidigen werden. Aber nicht zu lange, weil dann der Weg zum

Mateta wechselt zu Crystal Palace

Jean-Philippe Mateta steht heute nicht im Kader des FSV Mainz 05 für das Bundesligaspiel gegen Wolfsburg. Der französische Stürmer ist auf dem Sprung zum Premier-League-Klub Crystal Palace. Zunächst als Ausleihspieler für 18 Monate – das bestätigte der Mainzer Sportdirektor Martin Schmidt in der Halbzeitpause des Spiels gegenüber dem Sender Sky. Die vielfach kolportierte Gebühr von

Doppelte Strafe für Mateta

Nicht so sehr das 6:0 im 120-Minuten-Testspiel gegen den Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers kam in die Schlagzeieln als vielmehr die Disziplinarstrafe für unseren Stürmer Jean-Philippe Mateta. Weil er Termine nicht eingehalten hatte. So durfte er am Testspiel nicht teilnehmen und muss obendrein eine Geldstrafe zahlen. Der Franzose würde den Verein gerne verlassen, das hat er mehrfach

Kein Geld für Maxim

Schwierige Zeiten für Verhandlungen auf dem Transfermarkt für Profi-Fußballer. So zitiert der Kicker 05-Sportvorstand Rouven Schröder, der beschreibt, warum er für den einst für 2,7 Millionen Euro verpflichteten Alexandru Maxim keine Ablösesumme mehr bekam und den rumänischen Spieler ziehen ließ. Keine Frage – Corona ist dran schuld. Und das erschwert auch die Verhandlungen rund um

Mateta will wohl weg – Maxim in die Türkei

Diverse Medien berichten von einem gesteigerten Interesse des Italienischen Top-Clubs SSC Neapel an unserem Stürmer Jean-Philippe Mateta. Angeblich will der junge Mann auch weg. Doch 05-Sportvorstand Rouven Schröder sagte nun noch einmal klar und deutlich, dass der Verein einen Vertrag (bis 2023) mit dem Spieler habe und ihn jetzt in der Winterpause nicht hergeben werde.

Freiburg als absolute Herausforderung

Mit einer nachlässigen Spieleröffnung, die letztlich zur Niederlage führte, endete das letzte Spiel der Hinrunde gegen Leverkusen. Einmal die Konzentration verloren und die Vorgabe missachtet. Das sind dann Momente, die entscheidend sind, Momente, die wichtige Punkte kosten. „Da ist uns das Veredeln unserer Chancen nicht gelungen“, bedauert das 05-Cheftrainer Achim Beierlorzer noch heute.

Liverpool will Ausleihe von Awoniyi vorzeitig beenden

Eigentlich ist diese Meldung keine echte Meldung. Denn es war vor Tagen ja schon zu lesen, dass man sich auch bei Mainz 05 mit dem Gedanken trägt, den Leihvertrag mit dem FC Liverpool über den Stürmer Taiwo Awoniyi noch vor Ablauf der vereinbarten Zeit zu beenden. Awoniyi war ja nach der Verletzung von Mateta und

Mit Mateta zu Werder Bremen

Das 0:4 gegen Dortmund ist noch nicht richtig verarbeitet, da geht es an diesem Dienstag zum nächsten Gegner nach Bremen. Werder muss ebenfalls noch die schwere 1:6-Niederlage bei den Bayern verkraften und steht nur einen Punkt von unseren Mainzern entfernt. Das wird ein Kampf um einen besseren Tabellenrang, eine bessere Ausgangsposition für die Zeit nach
Zur Werkzeugleiste springen