Schlagwort: Mainz 05

Awoniyi beim 1:2 hauchdünn im Abseits?

Weil ihre Aufmerksamkeit in der zweiten Halbzeit nachließ, haben unsere Mainzer ihre erste Heimniederlage dieser Saison hinnehmen müssen. Sie waren schön in Führung gegangen, doch der Ex-Mainzer Taiwo Awoniyi machte mit seinen beiden Toren alles klar für Union Berlin. Im Endspurt kam zu wenig von unseren Mainzern, nutzten sie vorne ihre Chancen nicht für einen

Der selbstkritische Svensson

Auch das spricht wieder mal (wie so vieles) für den Mainzer Trainer Bo Svensson (Foto: Onefootball/imago-images/Joachim Bywaletz): seine Fähigkeit zur Selbstkritik. Nach dem 0:1 in Leverkusen nimmt er sich nicht aus der Verantwortung. „Ich hätte vielleicht 5, 6, 7 Minuten vor dem Tor wechseln sollen.“ Da hatte er bereits gemerkt, wie das Team nach der

Wirtz macht den Unterschied

Schreck für die Gäste aus Mainz noch vor dem Anpfiff: Der doppelt geimpfte Alexander Hack wurde positiv auf Corona getestet. Statt aufs Spielfeld also in die Quarantäne. Kurzfristig musste Trainer Bo Svensson deshalb die ganze Abwehr umstellen. Lag es daran, dass unsere Jungs mal wieder verloren? Die Passivität in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit lässt

Eine Warnung an die Mannschaft

Punktgleich mit dem nächsten Gegner Bayer Leverkusen – aber auch auf Augenhöhe? Bei der individuellen Qualität dürfte es deutliche Unterschiede geben, bei der mannschaftlichen Qualität eher nicht. Bo Svenssons Team könnte gar die Nase vorn haben, wenn es einen Sahnetag erwischt, wenn es spielt wie zuletzt gegen Hoffenheim. Svensson bewundert den Gegner: „Bayer 04 gehört

Nullnummer mit Unterhaltungswert

Ja, hatten wir schon: Vierter gegen Fünfter. Aber am 5. Spieltag hat das überhaupt nichts zu sagen. Obwohl der Trainer unseres Gegners, Christian Streich vom SC Freiburg, ganz ähnlich ins Horn stieß: Mainz sei ein Kandidat für die Euro League. Klar – hypt Ihr mal nur die Nullfünfer. Vielleicht lassen sie sich gegen den SC

Johnny Deep

Er machte zuletzt wirklich wichtige und schöne Tore. In leichter Abwandlung eines bekannten Schauspielernamens könnte man unseren Jonathan „Johnny“ (oder Jonny) Burkardt als einen Fußballspieler bezeichnen, der in die Tiefe geht, diese sucht, um den Gegner zu überwinden und in dessen Tor zu treffen. Johnny Burkardt (Foto: Onefootball/imago-images/Sachscha Meiser) ist aber auch einer, der tief

2. Pokalrunde zu Hause gegen die Arminia

Kein einfaches Los: Unsere Jungs spielen in der zweiten Runde des DFB-Pokals am 26. oder 27. Oktober im eigenen Stadion gegen Arminia Bielefeld. Gegen den Mitkonkurrenten der Fußball-Bundesliga hatten wir uns zuletzt recht schwer getan. Immerhin spielen wir vor eigenem Publikum – sehr wertvoll. Das könnte also was werden.

Ohne Leidenschaft und Intensität – Svensson kritisiert Auftritt in Bochum

„Sie haben uns mit unseren eigenen Tugenden geschlagen“, analysierte 05-Sportdirektor Martin Schmidt schon kurz nach dem Spiel beim VfL Bochum. So wie unsere Nullfünfer eine knappe Woche zuvor gegen Leipzig aufgetreten waren – sie wollten es zu einem Pokalspiel machen – so trat der Aufsteiger gegen die Rheinhessen auf. Energisch, aggressiv, mit extremem Pressing und
Zur Werkzeugleiste springen