Schlagwort: Bo Svensson

Eine Warnung an die Mannschaft

Punktgleich mit dem nächsten Gegner Bayer Leverkusen – aber auch auf Augenhöhe? Bei der individuellen Qualität dürfte es deutliche Unterschiede geben, bei der mannschaftlichen Qualität eher nicht. Bo Svenssons Team könnte gar die Nase vorn haben, wenn es einen Sahnetag erwischt, wenn es spielt wie zuletzt gegen Hoffenheim. Svensson bewundert den Gegner: „Bayer 04 gehört

Mainz gegen Freiburg – „Moussa wird uns fehlen“

Ohne ihren verletzten Kapitän Moussa Niakhaté müssen die Nullfünfer an diesem Samstag den SC Freiburg empfangen. Mehrere Wochen wird er ausfallen. „Moussa wird uns fehlen“, sagte Trainer Bo Svensson, der vor dem nächsten Gegner „allerhöchsten Respekt“ hat. „Freiburgs Form ist gut, sehr konstant und schwierig zu bespielen.“ Der Klub gewann gegen Dortmund und in Stuttgart,

Mainz 05 beeindruckt die Liga

Eine ganz ähnliche Spielweise wie unsere Mainzer pflegt die TSG Hoffenheim – früh pressen, Räume eng machen, schnell umschalten. So trafen sich beide Teams vor allem im Mittelfeld und kämpften mit viel Körpereinsatz um jeden Ball. Am Ende sollte das Pendel aber klar für die Mainzer ausschlagen, weil sie druckvoll, leidenschaftlich und defensiv konsequent sowie

Mainzer müssen gegen aggressive Hoffenheimer ackern

Bevor es zum Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim geht, stand die Woche am Bruchweg im Zeichen eines Mannes, der für die Nullfünfer die wichtigste Phase in ihrer Vereinsgeschichte initiiert hatte, aber leider viel zu früh verstorben ist. Die Rede ist von Wolfgang Frank, dem Trainer, der die Fußballprofis mehr als einmal vor dem Abstieg rettete,

Ein letztes Mal

Vorhang auf für den 34. Spieltag dieser Fußball-Bundesligasaison 2020/2021. Letzter Spieltag, letzter Auftritt für so manchen Akteur der Mainzer Mannschaft – Danny Latza, Phillipp Mwene, Levin Ötztunali…. Wer noch? Vielleicht Stefan Bell, an dem angeblich Krasnodar interessiert ist. Leute, Ihr werdet doch jetzt nicht ernsthaft noch mehr Leistungsträger dieser Rückrunde gehen lassen wollen? Ja, auch

Mainzer Schützenhilfe für die Eintracht?

Frankfurt gegen Mainz – an und für sich schon ein Spiel mit Brisanz. An diesem Sonntag (15.30 Uhr) aber geht es um mehr als sonst: Für die SGE um eine Teilnahme an der Champions League, für unsere Jungs um nichts anderes als um den Klassenverbleib. Obendrein hat unser Club zwei Frankfurter für diese Rückrunde verpflichtet,

Jetzt gegen Hertha – „Wir sind noch nicht satt“

Sandhausen und Kiel haben es vorgemacht: Eine Fußball-Mannschaft kann erstarkt aus einer Quarantäne zurückkommen. Unsere Mainzer sind also gewarnt, wenn es an diesem Montag (18 Uhr) im eigenen Stadion gegen die Hertha aus Berlin geht, die aus der Quarantäne kommt. Ein Sieg unserer Jungs könnte vermutlich schon die Rettung bedeuten. Und wenn sie in dieses
Zur Werkzeugleiste springen