Joker Quaison sticht: Mainz klettert nach oben

Sieg gegen Freiburg, wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Mainz 05 kann doch gewinnen und ein deutliches Signal an die Mitkonkurrenten im Tabellenkeller senden. Wir sind noch da und wir leben noch. Intensiv. Und wir wollen nicht absteigen. Mit nur einer Veränderung gegenüber dem Spiel gegen Schalke ging der Mainzer Trainer Bo

Wie Mainz 05 Freiburg bezwingen kann

„Freiburg bleibt sich komplett treu, hat eine Konstante, natürlich auch mit seinem Trainer“, sagt 05-Trainer Bo Svensson über den nächsten Gegner, der an diesem Samstag (15.30 Uhr) ins Mainzer Stadion kommt. „Sie stehen zu Recht da in der Tabelle, wo sie stehen, und das ist für uns als Tabellenvorletzter eine riesige Aufgabe, die wir vor

Mainz dominiert Schalke, trifft aber nicht

Torlos endet das Spiel der Kellerkinder. Mit einem Plus an Mainzer Chancen, die teilweise fahrlässig vergeben wurden. Mainz 05 ging als dominantes Team vom Platz gegen eine Schalker Mannschaft, die am Ende nur noch reagierte. Aber den Knockout, den Todesstoß, den brachten unsere Jungs nicht an. Mit Burkardt und Kohr statt Onisiwo und Stöger, ansonsten

Svensson: Schalke wird eine schwierige Aufgabe

Wenn unsere Jungs an diesem Freitag (20.30 Uhr) auf Schalke gegen den aktuellen Tabellenletzten spielen, geht der Blick automatisch auf den neuen Trainer der Königsblauen, auf Dimitrios Grammozis. Der neue Mann hat gleich verkündet, dass seine Truppe gegen Mainz eine Top-Leistung abgeben werde. „Es ist ein Flutlichtspiel, 20.30 Uhr, Fußball-Deutschland schaut zu, die ganze Unruhe

Im Zweifel zählt die Verankerung im Club

Die gute Nachricht zuerst: Unser Stadion bekommt einen neuen Rasen, der bis zum nächsten Heimspiel am 13. März gegen Freiburg bespielbar sein soll. Das wird unseren Verein vermutlich eine sechsstellige Summe kosten – nicht schön, wenn jetzt zu Coronazeiten die Kasse kaum gefüllt ist. Beim nächsten Punkt begrüße ich es, dass sich die Verantwortlichen Gedanken

Keine Punkte gegen destruktives Augsburg

Augsburg bleibt der unangenehme Gegner für Mainz 05. Auf schwerem Geläuf verpassen es unsere Nullfünfer im eigenen Stadion gegen die Schwaben zu punkten und bleiben somit unterm Strich. In der Schlussphase versuchten sie mit großer Energie, das selbstverschuldete Gegentor zu egalisieren. Vergebens. Ohne Dominik Kohr (grippaler Infekt), aber von Anfang an mit Kevin Stöger gingen

Gegen Augsburg muss vor allem die Leistung stimmen

Eine Nachricht mit rassistischem Inhalt an 05-Stürmer Karim Onisiwo machte in dieser Woche Schlagzeilen. Der gebürtige Österreicher hatte nach dem Spiel in Gladbach eine Nachricht bekommen, die ich hier nicht wiedergeben möchte. Der Umstand alleine ist schlimm genug, dass es noch immer solche Spacken gibt. 05-Trainer Bo Svensson sprach deutliche Worte dazu bei der Pressekonferenz

„Es wird eng gegen Augsburg“

Wie gut, dass es jemand Hochoffizielles aus dem Verein tut, sonst würde ich hier wieder als Schwarzseher gebrandmarkt – nämlich vor dem nächsten Gegner Augsburg zu warnen. 05-Vorstandsmitglied Christian Heidel warnt schon mal vor den Schwaben, dass es eng werden wird und nicht zwangsläufig, dass unser Team gegen diesen schwer zu bespielenden Gegner auch gewinnt.
Zur Werkzeugleiste springen