Wir dürfen fast wieder normal ins Stadion

Genesene und Geimpfte dürfen wieder ganz normal ins Stadion, können vom nächsten Heimspiel gegen Union Berlin an sogar wieder auf ihren Dauerkartenplatz. Allerdings wird es wieder enger als bislang, da sollte man vielleicht doch zur Sicherheit eine Maske mitnehmen. Wer weder geimpft noch genesen ist, muss sich weiter testen lassen, darf aber nicht einfach so ins Stadion hinein. Maximal 1000 Getestete lassen die Nullfünfer nun noch ins Stadion. Sie dürfen ausschließlich in den Blöcken E der Haupttribüne sowie F und G auf der Mewa-Tribüne zuschauen.

Offiziell klingt das so:

Weitgehende Rückkehr zur Normalität: Heimspiele ab sofort unter 2G plus Regelung/Optional Plätze mit Abstand

Der Zutritt zu den Heimspielen des 1 FSV Mainz 05 wird ab sofort, beginnend mit dem Heimspiel gegen Union Berlin am Sonntag, 3 Oktober, nach der Regel 2 G plus“ gewährt Die 05 er setzen dabei die aktuell gültige Verordnung des Landes Rheinland Pfalz um, die Geimpften und Genesenen wieder deutlich mehr Freiräume gewährt und dem Verein die Nutzung einer Stadionkapazität von 25000 Fans ermöglicht. Konkret bedeutet dies, dass weite Bereiche des Stadions bei Heimspielen für Geimpfte und Genesene wieder ohne Einschränkungen zur Verfügung stehen.

Für sie entfallen hier Maskenpflicht und Abstandsregeln, Eintrittskarten müssen nicht mehr personalisiert werden. Immunisierte Dauerkarteninhaber können in diesen Bereichen wieder ihre angestammten Plätze einnehmen. Die Lotto-Rheinland-Pfalz-Tribüne wird für Stehplätze geöffnet, die dort installierten Sitze werden entfernt.

Wer hingegen noch Abstand halten möchte, kann das Heimspiel gegen Union Berlin in den Blöcken E auf der Haupttribüne sowie F und G auf der MEWA-Tribüne verfolgen. Dort sitzen die Fans weiterhin im Schachbrettmuster, und der Stadionzutritt ist nach der neuen 2 G plus Regel möglich. Ausschließlich hier erhalten auch getestete Fans Zutritt. Das Kontingent für Getestete ist dabei entsprechend der Landesverordnung abhängig von der geltenden Warnstufe und umfasst maximal 1000 Eintrittskarten.

Der Verein wird die Erfahrungen aus dem kommenden Heimspiel in die Weiterentwicklung des Konzepts für die folgenden Heimspiele aufnehmen Kartenvorverkauf Heimspiel Union Berlin ab Dienstag. Der Kartenvorverkauf für das Heimspiel gegen Union Berlin (Sonntag, 3. Oktober, 15:30 Uhr) beginnt am Dienstag, 21. September um 10 Uhr zunächst für alle Fans mit Dauerkarte. Ab Donnerstag, 23. September, 10 Uhr, stehen die Tickets Mitgliedern zur Verfügung, ab Freitag, 24. September, 10 Uhr, sind die Eintrittskarten im freien Verkauf erhältlich.

Weitere Vereinfachungen für Dauerkarteninhaber
Für Fans mit Dauerkarte gibt es für das Heimspiel gegen Union Berlin weitere Vereinfachungen. Mit Vorverkaufsbeginn erhalten die Dauerkarteninhaber bis Mittwochabend um 18 Uhr die Gelegenheit, ihre angestammten Dauerkartenplätze zu buchen.
Beim Buchungsvorgang im Online Ticketshop sind diese Tickets bereits als Reservierung hinterlegt, können aber auch über die Tickethotline und in den Fanshops gebucht werden. Aufgrund des vorgegebenen Schachbrettmusters können Dauerkarteninhabern aus den Blöcken E, F und G (dem neuen 2G plus Bereich) größtenteils noch nicht ihre gewohnten Sitzplätze angeboten werden, auch hier werden aber bestmögliche Ausweichplätze im jeweiligen Tribünenbereich hinterlegt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen