Kein Kunde, kein Glatzel

Für Robert Glatzel, den von Cardiff ausgeliehenen Stürmer, wird es keine Rückkehr an den Rhein geben. Aber wir werden den jungen Stürmer voraussichtlich in der Zweiten Bundesliga wiedersehen. Offenbar hat sich der HSV die Dienste des Stürmers gesichert. Laut Allgemeine Zeitung (klick) hatten sich die Verantwortlichen bei Mainz 05 aber auch gegen eine weitere Ausleihe oder Verpflichtung Glatzels ausgesprochen. Den Verein wechseln durfte auch Pierre Kunde Malong, der kamerunische Nationalspieler, der nach diversen Verletzungen von Trainer Bo Svensson nicht für ein Spiel berücksichtigt worden war. Jetzt zieht Kunde nach Griechenland zum dortigen Meister Olympiakos Piräus. Der 25-Jährige hatte zuvor schon mehrfach Wechselabsichten verkündet.

Sein Transfer hinterlässt offenbar eine rechnerische Lücke: Mainz 05 hatte bei seiner Verpflichtung im Jahr 2018 rund 7,5 Millionen Euro gezahlt. Nunmehr sollen es laut AZ zwischen 1,5 und 1,8 Millionen Euro gewesen sein – in der Pandemie sind die Kassen deutlich leerer, und es wird offenbar härter verhandelt. Unvergessen wird mir so manches Tor von Kunde bleiben – mindestens zwei davon erzielte er jeweils nach einem sehenswerten Sololauf. Mir ist aber auch noch manches Ab- und Passspiel erinnerlich, das ziemlich danebenging, sowie auch mancher dumme Ballverlust. Gut möglich ist, dass der 25-Jährige die neue Spielweise von Trainer Bo Svensson noch nicht so verinnerlicht hatte oder einfach von seinem Typ her nicht exakt hineinpasst. In der Pressemitteilung des Vereins wird Pierre Kunde Malong mit den Worten zitiert, dass er einen Neustart machen wolle, einen neuen Impuls suche. Viel Glück dabei, Pierre!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen