Vier Männer und eine Frau bilden die 05-Wahlkommission

Die Mitglieder von Mainz 05 haben bei ihrer außerordentlichen Online-Versammlung an diesem Sonntag eine neue Wahlkommission gewählt. Der Interims-Aufsichtsrats-Vorsitzende Dr. Norbert Baas führte sehr souverän, ruhig, sachlich und immer erklärend durch die etwa dreistündige Sitzung. 678 zugeschaltete Mitglieder wählten am Ende die fünf Bewerber – Reihenfolge gemäß Stimmenanteil – Prof. Lars Leuschner, Patrick Werner, Jürgen Doetz, Dr. Udo Seyfarth, und Barbara Besteher. Die genaue Stimmverteilung nachstehend.

Barbara Besteher ist die einzige Frau in dem Gremium, die zweite, Ruth Jüngling erreichte nicht die notwendige Anzahl von Stimmen.

Die anwesenden Mitglieder stimmten auch für das erarbeitete Leitbild des Vereins. Die vorgeschlagenen Satzungsänderungen wurden bis auf Punkt 5 – er soll bei der nächsten Mitgliederversammlung gesondert erörtert werden – alle angenommen. Wörtlich schreibt der Verein:

„Für die Wahlen zum Vereinsvorsitz und zum Aufsichtsrat gelten künftig überarbeitete Regeln: Die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder ist ab sofort auf neun Mitglieder festgelegt (acht von den Vereinsmitgliedern direkt zu wählende plus das von der Fanabteilung vorgeschlagene). Bisher wurde diese Anzahl erst vor einer Wahl von den Mitgliedern bestimmt. Die für die Nominierungen zuständige Wahlkommission des Vereins muss künftig alle 16 Plätze besetzen, sofern geeignete Bewerbungen vorliegen. Die Wahlkommission ist darüber hinaus nun verpflichtet, sich eine öffentlich einsehbare Geschäftsordnung zu geben, welche ihr Auswahlverfahren transparenter macht.“

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen