Warum Danny Latza zurück zu Schalke geht

Auf einen Abstiegshelden und Fighter kann sich der FC Schalke 04 für die kommende Saison schon mal freuen, ganz egal, in welcher Liga dieser Verein dann spielen wird, aber es wird wohl die Zweite Bundesliga sein: Danny Latza, der seine Profi-Karriere dort begann, wird seine Profi-Karriere dort wohl auch beenden. Und deshalb zieht es den nunmehr 31-Jährigen im Sommer dorthin zurück. Nach sechs Jahren verlässt der Ruhrpottler die Rheinhessen und er schwört den Fans, dass er bis dahin alles geben will, dass er zu 100 Prozent daran mitarbeiten will, dass unser Verein in der ersten Bundesliga bleibt.

Offiziell liest sich das so:
Danny Latza wechselt zur Saison 2021 2022 zum FC Schalke 04. Der 31 jährige Mittelfeldspieler, dessen Vertrag beim FSV am Ende der aktuellen Spielzeit ausläuft, kehrt damit im Sommer zurück in seine Heimat Gelsenkirchen. Bei den Königsblauen hat Latza einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Danny Latza. Foto: Onefootball/imago-images/xNeisx/Eibner-Pressefotox EP_ans

05-Sportvorstand Christian Heidel: „Danny ist auf uns zugekommen und hat uns darüber informiert, dass er im Sommer wieder zu seinem Heimatverein Schalke 04 wechseln will, für den er bereits von 1998 bis 2011 spielte und wo er seine Profikarriere begann. Diese Entscheidung ist ihm nicht leichtgefallen, denn er ist 05er mit vollem Herzen und hat die letzten sechs Jahre stets alles gegeben für sein Team ganz so, wie wir es uns erhofft haben, als wir ihn 2015 vom VfL Bochum nach Mainz transferiert haben. Dafür sind wir ihm sehr dankbar und wünschen ihm für seine neue Herausforderung ab Sommer alles erdenklich Gute. Bis dahin wird er gemeinsam mit uns gegen den Abstieg kämpfen.

„Wer mich kennt weiß, dass ich einer bin, der immer bis zum Schluss kämpft. Daher ist es für mich eine Frage der Ehre, Mainz 05 bis zum Saisonende mit allem was ich habe maximal zu unterstützen. Mein Ziel bleibt ganz klar der Klassenerhalt, und dafür werde ich weiterhin jeden Tag mein Bestes geben, darauf können sich alle Mainzer zu 100 Prozent verlassen. Ich hatte eine großartige Zeit bei Mainz 05, es war eine Ehre für mich, die Mannschaft als Kapitän aufs Feld führen zu dürfen. Der Verein, die Macher, die Fans und die Menschen in der Stadt sind mir ans Herz gewachsen. Es ist nicht leicht für mich, Abschied zu nehmen, aber ich möchte noch einmal dahin zurück, wo für mich alles begonnen hat. Danke für alles an alle in Mainz, ich werden dem Verein auch in Zukunft weiter verbunden bleiben“, sagt Danny Latza.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen