Mainz 05 meldet 15 Millionen Euro Verlust

Eine Million Euro Umsatzverlust pro Spiel ohne Zuschauer, dazu zu Beginn der Pandemie keine TV-Gelder – das haut rein. Insgesamt 15 Millionen Euro fehlen unserem Verein, sagte Finanzvorstand Jan Lehmann jetzt dem Focus (Klick). Das klingt dort zwar ein wenig wie „kein Problem, das gleichen wir mit umfangreichen Kreditlinien aus“, aber diese Kohle muss man man mal zurückzahlen, die muss irgendwann wieder reinkommen. Und wenn nicht mit Zuschauern und Medienerlösen, dann mit Spielerverkäufen. Dazu müssen sich aber erst mal einige Spieler ins Schaufenster stellen. Was bei den derzeitigen Ergebnissen in der Liga nur schwer möglich ist. Insgesamt, das tut mir Leid, klingt das für unseren Club ganz und gar nicht gut. Auch wenn es vermutlich anderen Vereinen ähnlich ergeht, aber das Hochwasser steigt langsam sehr gefährlich an. Erst sportlich down, nun auch finanziell.

Schaun wir mal, wie viele Fragen zu diesem Komplex bei der Infoveranstaltung am 27. Oktober kommen. Wer möchte, kann bereits jetzt an infoveranstaltung@mainz05.de seine Fragen schicken.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen