Nullfünfer verpflichten Innenverteidiger Luca Kilian

Luca Kilian unter neuer Flagge. Foto: Mainz 05

Er scheint ein interessanter Fußballer zu sein, hat alle Junioren-Nationalmannschaften durchlaufen und ist mit Borussia Dortmund sogar Deutscher A-Jugend-Meister (U19) geworden: Luca Kilian heißt der Mann, der aktuell deutscher U21-Nationalspieler ist. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger ist der zweite Neuzugang der Nullfünfer. Er hat jetzt einen Vierjahresvertrag (bis 2024) beim FSV unterschrieben und kostete angeblich die Ablösesumme von zwei Millionen Euro.

Kilian, der ab 2011 im Nachwuchsleistungszentrum Borussia Dortmunds ausgebildet wurde und im Sommer 2019 zum SC Paderborn gewechselt ist, kommt mit der Empfehlung von 15 Bundesligaspielen und zwei Pokaleinsätzen für die Ostwestfalen an den Bruchweg. Er gilt als überaus großes Talent. Angeblich waren auch der SC Freiburg und ein paar englische Klubs an ihm dran. Da 05 mit Dimitri Lavalée bereits einen neuen Innenverteidiger hat, argwöhnt die Journaille mit einem bevorstehenden Weggang von Moussa Niakhaté.

Und so liest sich das in der Original-Pressemitteilung der Nullfünfer weiter über den Neuzugang:

Darüber hinaus hat der 1,92 Meter großer Rechtsfuß, der mit der U19 des BVB 2017 deutscher A-Junioren-Meister geworden ist, seit der U18 alle Junioren-Nationalteams des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) durchlaufen und ist aktuell eine feste Größe in der U21-Auswahl von Trainer Stefan Kuntz. Bei den 05ern wird er künftig im Dress mit der Rückennummer 15 spielen. „Luca Kilian passt genau in das Profil, das wir vorrangig suchen: Er ist ein immens veranlagter, top ausgebildeter deutschsprachiger Spieler, der trotz seines jungen Alters schon über Erfahrung in der Bundesliga verfügt. Für uns hat sich die günstige Gelegenheit geboten, ihn zu verpflichten, und diese Chance haben wir mit Überzeugung ergriffen, um auch für die Zukunft gewappnet zu sein. Luca ist einerseits körperlich robust, andererseits aber auch mit einer hohen Grundschnelligkeit ausgestattet, dazu ist er charakterlich gefestigt und ein absolut guter Junge. In Paderborn hat er es geschafft, sich mit 20 Jahren in der Startelf festzuspielen und mit starken Leistungen auf sich aufmerksam zu machen, lediglich eine Verletzung konnte seine Entwicklung vorübergehend bremsen. Wir freuen uns, dass er nun die Herausforderung annehmen will, sich bei Mainz 05 endgültig in der Bundesliga zu etablieren“, sagt 05-Sportvorstand Rouven Schröder.

Luca Kilian sagt : „Mainz 05 ist ein super Verein und mittlerweile seit zwölf Jahren am Stück in der Bundesliga etabliert. Hier bekommen junge Spieler gute Perspektiven, wie man in den vergangenen Jahren sehen konnte, wird bei den 05ern in der Bundesliga auf Talente gesetzt. Dazu kenne ich auch schon ein paar meiner neuen Teamkollegen ganz gut – Gerrit Holtmann aus Paderborn und Ridle Baku und Finn Dahmen aus der U21-Nationalmannschaft. Ich freue mich riesig, dass Mainz 05 mir das Vertrauen geschenkt hat, meinen Weg in der Bundesliga hier weiter zu gehen und hoffe, dass ich dieses Vertrauen bald auf dem Platz zurückzahlen kann.

Herzlich willkommen, Luca Kilian.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen