Monat: Mai 2020

Gegen wen wollen wir noch gewinnen?

Ein recht schnelles Spiel entwickelte sich von Anfang an gegen die TSG Hoffenheim, bei dem unsere Jungs früh eine optische Überlegenheit entwickelten, da sie aggressiv pressten und munter stürmten. Oftmals fand sich für einen Ball jedoch kein Abnehmer oder der Pass geriet zu ungenau. Und in der 27. Minute pfiff Schiedsrichter Stegemann Elfmeter für die

„Lass es Krise sein. Wir haben es selbst in der Hand“

Es ging um Grundsätzliches bei dieser Pressekonferenz des 1. FSV Mainz 05 vor dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (Samstag 15.30 Uhr). Was läuft schief beim FSV, warum bricht die Mannschaft immer wieder mal ein, fehlt es an der Einstellung, an der richtigen Taktik, sehen die Jungs den Verein nur als Sprungbrett? Das 0:5 gegen

Nullfünfer in Überzahl gegen Union nur remis

Ein Remis beim Hauptstadtclub 1. FC Union Berlin – das hilft unseren Mainzern nicht. Trotz eines guten Spiels, das die Nullfünfer weitgehend in Überzahl bestritten, wollte der Siegtreffer nicht gelingen. Wobei die Mainzer in der Schlussphase extrem mutig auftraten. Trainer Achim Beierlorzer stellte seine Elf nach der 0:5-Pleite gegen Leipzig auf einigen Positionen um. In

Gegen FC Union mit eisernem Willen schuften

Nach diesem unsäglich verlorenen Heimauftritt gegen RB Leipzig kann es für unsere Mainzer nur eines geben: Vollgas, Vollgas, Vollgas gegen FC Union! Rein mit den Knochen, eisern vorchecken und sprinten gegen die gut organisierten Berliner, vor allem bei gegnerischen Standards hellwach verteidigen und mit ebenso eisernem Willen einen Sieg (notfalls) erzwingen. Wenn jetzt keine überzeugende

Unsere Mainzer müssen die Situation ernster nehmen

Vielleicht bin ich ja heute ein wenig auf Krawall gestrickt. Jedenfalls rege ich mich den ganzen Tag schon über dies und jenes auf – was seine Ursache in dem schlechten Spiel unserer Mainzer gegen Leipzig haben könnte. Über die ich mich natürlich auch aufrege. Immer noch. Mit 60 Gegentreffern haben wir laut Kicker jetzt schon

0:5 für Nullfünf – kaum Chancen gegen Leipzig

Keine Steigerung im Vergleich zum 0:8-Hinspiel, eine recht enttäuschende Leistung insgesamt mit 0:5 Toren – das ist die Bilanz des ersten zuschauerlosen Mainzer Heimspiels gegen RB Leipzig. Für unsere Mannschaft könnte es jetzt noch einmal ganz eng werden. Mit einer Dreier-, bzw. Fünferkette waren unsere Nullfünfer angetreten. Baku, St. Juste, wieder mit Bruma, Niakhaté und

05er wollen 0:8 gegen Leipzig zurechtrücken

Das erste Heimspiel ohne Fans im Stadion beschert dem 1. FSV Mainz 05 gleich einen schweren Gegner – RB Leipzig (Sonntag, 15.30 Uhr). Zu frisch sind noch die Erinnerungen an das 0:8 aus der Hinrunde, eine Schmach für unsere Nullfünfer, die man anschließend schon ganz am Ende der Tabelle gesehen hatte. Und jetzt ausgerechnet zum

Mainzer erkämpfen sich in Köln nach 0:2 noch einen Punkt

Eine recht interessante Aufstellung hatte sich der Mainzer Trainer Achim Beierlorzer für das Spiel beim 1. FC Köln ausgedacht. Erstmals in dieser Saison und ganz von Anfang an brachte der Trainer den wiedergenesenen Südkoreaner Dong Won Ji. Onisiwo wieder als rechter Außenstürmer, Quaison auf links, in der Mitte wieder Boëtius. Im defensiven Mittelfeld Kunde und
Zur Werkzeugleiste springen