Monat: Mai 2020

Gegen FC Union mit eisernem Willen schuften

Nach diesem unsäglich verlorenen Heimauftritt gegen RB Leipzig kann es für unsere Mainzer nur eines geben: Vollgas, Vollgas, Vollgas gegen FC Union! Rein mit den Knochen, eisern vorchecken und sprinten gegen die gut organisierten Berliner, vor allem bei gegnerischen Standards hellwach verteidigen und mit ebenso eisernem Willen einen Sieg (notfalls) erzwingen. Wenn jetzt keine überzeugende

Unsere Mainzer müssen die Situation ernster nehmen

Vielleicht bin ich ja heute ein wenig auf Krawall gestrickt. Jedenfalls rege ich mich den ganzen Tag schon über dies und jenes auf – was seine Ursache in dem schlechten Spiel unserer Mainzer gegen Leipzig haben könnte. Über die ich mich natürlich auch aufrege. Immer noch. Mit 60 Gegentreffern haben wir laut Kicker jetzt schon

0:5 für Nullfünf – kaum Chancen gegen Leipzig

Keine Steigerung im Vergleich zum 0:8-Hinspiel, eine recht enttäuschende Leistung insgesamt mit 0:5 Toren – das ist die Bilanz des ersten zuschauerlosen Mainzer Heimspiels gegen RB Leipzig. Für unsere Mannschaft könnte es jetzt noch einmal ganz eng werden. Mit einer Dreier-, bzw. Fünferkette waren unsere Nullfünfer angetreten. Baku, St. Juste, wieder mit Bruma, Niakhaté und

05er wollen 0:8 gegen Leipzig zurechtrücken

Das erste Heimspiel ohne Fans im Stadion beschert dem 1. FSV Mainz 05 gleich einen schweren Gegner – RB Leipzig (Sonntag, 15.30 Uhr). Zu frisch sind noch die Erinnerungen an das 0:8 aus der Hinrunde, eine Schmach für unsere Nullfünfer, die man anschließend schon ganz am Ende der Tabelle gesehen hatte. Und jetzt ausgerechnet zum

Mainzer erkämpfen sich in Köln nach 0:2 noch einen Punkt

Eine recht interessante Aufstellung hatte sich der Mainzer Trainer Achim Beierlorzer für das Spiel beim 1. FC Köln ausgedacht. Erstmals in dieser Saison und ganz von Anfang an brachte der Trainer den wiedergenesenen Südkoreaner Dong Won Ji. Onisiwo wieder als rechter Außenstürmer, Quaison auf links, in der Mitte wieder Boëtius. Im defensiven Mittelfeld Kunde und

Mainz will in Köln „back to the roots“

Der Rest vom Schützenfest – so kommt mir die nun fortgesetzte Saison 2019/2020 vor, die für unseren FSV Mainz 05 am Sonntag beim 1. FC Köln beginnt (15.30 Uhr). Sind alle Tickets gespendet, zu Helden-Tickets gemacht, rücktransferiert? Okay, ein bisschen Bauchgrummeln hatte ich, den Rest der Saison zu verschenken, wenn ich höre, dass…. genug, ich

Es geht wieder los – aber wer hat wirklich Lust drauf?

Nun also wieder Bundesliga, am 16. Mai geht es los, aber ein unangenehmes Gefühl bleibt bei mir zurück. Auf Ränge ohne Publikum habe ich keine Lust und das bei mir so empfundene Übers-Knie-Brechen einer derart fortgesetzten Saison verschafft mir alles andere als Zuversicht. Das Risiko einer Covid-19-Infektion bleibt bestehen, vor allem für die Spieler. Testen
Zur Werkzeugleiste springen