Mainzer Spieler verzichten auf einen Teil ihres Gehalts

Rouven Schröder

Unsere Mainzer Profis verzichten in der Coronakrise auf Teile ihres Gehalts. Ein gutes Zeichen – obwohl die Jungs wahrlich nicht zu den Größten ihrer Branche gehören (Klick). Rouven Schröder sagte am Samstagabend im „Aktuellen Sportstudio“: „Wir haben immer noch die Hoffnung, dass wir auf jeden Fall die Saison zu Ende spielen können, notfalls ohne Zuschauer.“

Auch viele Fans wollen ein Zeichen setzen und helfen, an der Aktion teilnehmen, zu der der FSV ausgerufen hat (Klick). Das Mindeste, was ich tun werde: Sollte die Saison nur ohne Publikum oder gar nicht zu Ende gespielt werden können, werde ich mir diesen Teil meiner Dauerkarte schon mal nicht zurückerstatten lassen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen