Schröder: Zentner muss uns nicht Leid tun

Rouven Schröder, Sportvorstand bei Mainz 05, weiß um die schwierige Lage seiner Profis. Er und Trainer Achim Beierlorzer haben der Mannschaft einen Tag nach der 1:3-Niederlage in Mönchengladbach die Fehler aufgezeigt. „Mainz 05 verliert, weil die Abwehr pennt“, hieß es nun auch mal beim SWR. Und: Mit dieser Spielweise könnte es schnell düster werden.

„Wir haben alles in der Hand“, sagt Schröder zum SWR. Und setzte hinzu: „Wir werden in der Liga bleiben.“ Im Interview mit dem SWR sagt er dann auch, warum uns Torwart Robin Zentner wegen seines etwas kurios gefangenen Tores nicht Leid tun muss.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen