Monat: Januar 2020

Robin Zentner verlängert bis 2023

Eine verdammt gute Nachricht, wie ich finde. Der Junge ist jetzt schon ein Großer, und er kann noch viel größer werden. Dazu ein absolut sympathischer Typ! Danke Robin Zentner fürs Verlängern. Und das schreibt der Verein offiziell: Robin Zentner bleibt dem FSV treu: Der Torhüter und der FSV haben sich auf eine frühzeitige Vertragsverlängerung des

Augen auf und durch

Ach, die Bayern kommen? Also volles Haus und keinerlei Siegchance? Naja, Wahrscheinlichkeitsrechnungen dürften uns diese Annahme belegen, doch geht es 05-Trainer Achim Beierlorzer in diesem „Bonus-Spiel“ vor allem darum, die Frustrationstoleranz seiner Mannschaft zu verbessern. Ein neuer Spieler könnte hier mithelfen. „Wir dürfen gegen die aktuell beste deutsche Mannschaft spielen“, sagte der Trainer in der

Doch noch Verstärkung für die Abwehr – Bruma kommt

Drei Tage vor Ablauf der Transferfrist hat Mainz 05 doch noch mal zugeschlagen und eine Verstärkung für die Defensive verpflichtet – da hapert es ja gewaltig, zudem sind Bell und Fernandes verletzt. Sportvorstand Rouven Schröder hatte eine Verpflichtung zuletzt eher ausgeschlossen. Angesichts der ersten beiden Rückrundenspiele mit eklatanten Abwehrschwächen sah er wohl (zum Glück) doch

Mateta will wohl weg – Maxim in die Türkei

Diverse Medien berichten von einem gesteigerten Interesse des Italienischen Top-Clubs SSC Neapel an unserem Stürmer Jean-Philippe Mateta. Angeblich will der junge Mann auch weg. Doch 05-Sportvorstand Rouven Schröder sagte nun noch einmal klar und deutlich, dass der Verein einen Vertrag (bis 2023) mit dem Spieler habe und ihn jetzt in der Winterpause nicht hergeben werde.

Schröder: Zentner muss uns nicht Leid tun

Rouven Schröder, Sportvorstand bei Mainz 05, weiß um die schwierige Lage seiner Profis. Er und Trainer Achim Beierlorzer haben der Mannschaft einen Tag nach der 1:3-Niederlage in Mönchengladbach die Fehler aufgezeigt. „Mainz 05 verliert, weil die Abwehr pennt“, hieß es nun auch mal beim SWR. Und: Mit dieser Spielweise könnte es schnell düster werden. „Wir

Gegen Mönchengladbach zu viele Fehler gemacht

Gut begonnen, am Ende aber doch abgestürzt. Unsere Mainzer haben auch ihr Spiel bei Borussia Mönchengladbach verloren. 1:3 hieß es am Ende, fast eine Kopie des Hinspiels. Dabei hatte das zu Beginn noch gar nicht so ausgesehen. Quaison traf in der 12. Minute nach einer schönen Umschaltaktion früh zum 1:0 für seine Farben, und da

Nicht von Gladbach überrennen lassen

Das nächste schwere Spiel wartet auf unsere Nullfünfer. Und viele Fragen in der Pressekonferenz vor dem Auswärtsmatch an den Trainer. Obwohl sich Achim Beierlorzer vor Begeisterung  kaum einkriegen konnte nach seinem allerersten Besuch einer Fastnachtssitzung in Mainz. „Etwas, ganz, ganz Spezielles sei das gewesen, sowas wie eine teambildende Maßnahme.“ Als kleines gallisches Dorf mit ein

Mainz holt Innenverteidiger Dimitri Lavalée

Überraschung: Weit vor Ende der aktuellen Saison verkündet Mainz 05 seinen ersten Neuzugang für die Spielzeit 2020/2021. Offiziell heißt es: Dimitri Lavalée wird im Sommer ablösefrei von Standard Lüttich an den Bruchweg kommen. Der 23-jährige belgische Innenverteidiger entstammt dem Nachwuchsleistungszentrum der Wallonen und hat für Standard bereits Spiele in der Jupiler Pro League und der
Zur Werkzeugleiste springen