Mainz 05 trennt sich von Sandro Schwarz

Einvernehmlich sei die Trennung und nach intensiven Gesprächen nach der 2:3 –Niederlage gegen Union Berlin erfolgt, heißt es seitens des Vereins. Wir werden in Kürze mehr über die Entscheidung erfahren. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Sandro Schwarz wegen der großen Unruhe im Umfeld des Vereins diese Entscheidung mit getroffen hat.

Auf der Website des Vereins (Link) wird die Trennung mit dem Verlust der gemeinsamen Überzeugung begründet, gemeinsam wieder in die Erfolgszone kommen zu können. Sportvorstand Rouven Schröder wird zitiert: „Diese gemeinsame Überzeugung war leider nach den aktuellen Entwicklungen nicht mehr gegeben, das mussten wir uns offen und ehrlich eingestehen. Daher sind wir in unseren Gesprächen zum Ergebnis gekommen, die Zusammenarbeit nicht fortzusetzen.“

Bis zur Entscheidung über eine Neubesetzung des Trainerpostens (mir ist klar, dass die Spekus gleich wieder munter ins Kraut schießen werden…) wird Co-Trainer Jan-Moritz Lichte der Übungsleiter sein.

An dieser Stelle aber mal ganz deutlich: Danke, Sandro! Du bist und bleibst Nullfünfer.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen