An der Kaltschnäuzigkeit arbeiten

„Wir werden uns am Samstag über unsere Leistung definieren. Es geht nicht darum, beim Anpfiff an das Ergebnis zu denken, sondern an unsere Aufgabe und darum, alles aus uns rauszuholen“, sagte 05-Trainer Sandro Schwarz mit Blick auf das Spiel am Samstag (15.30 Uhr) beim mehrfachen Deutschen Meister Bayern München. “ Nur hinten drinstehen oder nur vorne draufgehen, wird dort nicht funktionieren“, so der Cheftrainer. In den letzten Trainings habe man intensiv daran gearbeitet, die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor zu verbessern. Vor allem helfe es jetzt nicht, mit einer negativen Grundeinstellung in dieses „Bonusspiel“ zu gehen. Ob Neuzugang Adam Szalai am Samstag in der Startelf steht, ließ Schwarz noch offen. Klick. Der 31 Jahre alte Ungar ließ jedoch klar mitteilen, dass er nicht gedenke, in seiner neuen Zeit am Bruchweg „rumzueiern“, sondern zu spielen. Klick. Nachfolgend ein kleines Video mit dem Neuzugang:

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen