Der nächste Franzose, bitte

Noch einen mit Trema. Nein, das ist nichts Böses, das sind nur zwei horizontale Punkte auf dem Buchstaben e, also ein ë. Einen Spieler mit einem solchen Buchstaben haben wir bereits, das ist Jean-Paul Boëtius (Bo-eeezius), nun soll auch noch ein gewisser Ronaël (Ronaa-eeeel) Pierre-Gabriel, ein 20 Jahre alter Franzose, zu den Nullfünfern stoßen. Die Mainzer AZ berichtet von 5,5 Millionen Euro Ablöse, die der neue Rechtsverteidiger als Nachfolger von Donati kosten soll. Hier in voller Länge, Foto stelle ich aus rechtlichen Gründen natürlich nicht ein. Klick.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen