Monat: Mai 2019

Der nächste Franzose, bitte

Noch einen mit Trema. Nein, das ist nichts Böses, das sind nur zwei horizontale Punkte auf dem Buchstaben e, also ein ë. Einen Spieler mit einem solchen Buchstaben haben wir bereits, das ist Jean-Paul Boëtius (Bo-eeezius), nun soll auch noch ein gewisser Ronaël (Ronaa-eeeel) Pierre-Gabriel, ein 20 Jahre alter Franzose, zu den Nullfünfern stoßen. Die

Kloppo die Daumen drücken

Und erneut verlinke ich auf einen Artikel von Mara, weil er vor dem CL-Finale „unseren“ Jürgen Klopp würdigt und noch einmal hervorhebt, wie er gerade jetzt auch noch mal seine Verbundenheit mit Mainz 05 ausgedrückt hat. Großes Kino. Danke! Klick hier (auf der Vorspannseite auf „Mehr lesen“ klicken). Bei der Gelegenheit könnt Ihr Euch auch

Rückblick zum Hören

Rasenfunk Royal nennt sich dieser Podcast zum Saisonrückblick, bei dem unsere Wortpiratin ihre Bilanz für die Nullfünfer zieht, sehr treffend, sehr analytisch, sehr kompetent. Lohnt sich auf jeden Fall, da reinzuhören. Und wer nicht so lange warten will, bis Mara an der Reihe ist, spult bis zu 2:48:24 vor (ja, ist schon sehr lang, dieser

Ein Schweizer für 05?

Englische Medien sprechen über den 23 Jahre alten Edimilson Fernandes zwar als Flop für den Premier-Club West Ham United (klick hier zur Sun – mit leider falschem Foto), überschlagen sich aber auch mit Meldungen, dass der Cousin des Eintracht-Frankfurt-Spielers Gelson Fernandes nach Mainz wechsle. Nun haben die Briten ja ein Überangebot an Spielern und deshalb

Zwei Neue für 05

Vor allem für die U23 sind zwei Neuverpflichtungen gedacht, die Sportvorstand Rouven Schröder jetzt bekanntgab: Omar Hanin, 21 Jahre alter Torwart aus Israel, kommt (Link) sowie das 19 Jahre junge Stürmertalent Cyrill Akono, das von Preußen Münster (Link) verpflichtet worden ist.

Klassespiel mit Riesen-Emotionen

Wie nur soll ich das in Worte fassen, was sich an diesem Samstag in unserem Stadion zugetragen hat? So viele Emotionen… Unbeschreiblich. Die Verabschiedung von Niko Bungert, vielen anderen Spielern, Stadionsprecher Klaus Hafner, eine wunderbare Choreo der Fans (Foto oben) – und, ach ja, überhaupt das Spiel gegen die TSG Hoffenheim, die mit einem Sieg

Ein letztes Mal „Auf geeeeeeht’s!“

Jenseits der Frage, wie hübsch oder hässlich das neue 05-Heimtrikot ist, erwartet uns an diesem Samstag (15.30 Uhr) unser letztes Spiel der Saison, bei dem wir mit einem Sieg noch auf Platz 11 landen könnten – eigentlich DER Stammplatz für unseren „Karnevalsverein“. Leider ist Platz 10, den Trainer Sandro Schwarz noch anvisiert hatte, nicht mehr

Jubiläumsfeier mit 05-Legenden

Der Verein meldet:Der 1. FSV Mainz 05 kehrt an den Ort der größten Emotionen zurück. Dort, wo alles begann, wo der Verein gegen alle Widerstände 2004 erstmals in die Bundesliga aufstieg und diese Leistung 2009 wiederholte, da feiert er nun gemeinsam mit den alten Helden und seinen Fans eine Riesen-Party: auf dem Rasen des Bruchwegstadions.
Zur Werkzeugleiste springen