Jetzt bloß nicht überheblich

“Mainz-Trainer Schwarz fordert bei Fortuna Düsseldorf drei Punkte” schreibt die Deutsche Presse Agentur vor dem Spiel unserer Mainzer in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Die Fortuna sieht sich in der Außenseiterrolle, obwohl sie die letzten beiden Spieler souverän aufgetreten ist: 4:1 gegen die Hertha und 3:3 bei den Bayern. Mit Dodi Lukebakio haben die Düsseldorfer zudem einen Spieler, der perfekt ist fürs Umschaltspiel, der eine Begegnung alleine entscheiden kann. Der Belgier mit kongolesischen Wurzeln ist pfeilschnell, der läuft so manch hinterherhechelndem Abwehrspieler locker davon. Er hat fünf der bislang 13 Tore für Düsseldorf erzielt. Da sollten wir auf der Hut sein und hinten gut stehen. Dennoch ist eher nicht zu erwarten, dass 05-Trainer Sandro Schwarz wie schon gegen den BVB eine Fünferkette aufstellen wird.

Er forderte in der Pressekonferenz vor dem Spiel an diesem Freitagabend ab 20.30 Uhr einen Sieg von seinem Team. Leicht wird das nicht. Friedhelm Funkel hat seine Farben entsprechend gut ein- und umgestellt, da zeigt der Trend nach oben. Funkel warnt aber ebenso vor seinem nächsten Gegner. Der sei schwer zu bespielen. Zudem muss er auf seine Abwehrrecken Kaan Ayhan und Marcel Sobottka verzichten. Schaun mer mal. Ich könnte mir dennoch ein 1:2 vorstellen. Go, Mateta, go.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen